Direkt zum Inhalt

Porsche Abgasskandal

Holen Sie sich Ihr Geld zurück -
Wir machen den Weg für Schadenersatz frei!

Rechner: Das steht Ihnen zu
Jetzt kostenlos checken!

Telefon bundesweit: 0800 000 1965

 

EA897 – Der Abgasskandal in der Oberklasse

Porsche hat Dieselmotoren zwar nicht selbst gebaut, sondern von der Konzernschwester Audi bezogen. Das ändert aber nichts daran, dass sich auch Porsche im Abgasskandal Schadenersatzpflichtig gemacht hat.

Vom Abgasskandal sind bei Porsche sowohl Fahrzeuge mit dem 3,0 Liter V6 Dieselmotor als auch mit den 4,2 Liter V8 Dieselmotor betroffen. Unzulässige Abschalteinrichtungen waren in allen Diesel-Modellen mit der Abgasnorm Euro 5 und Euro 6 verbaut, also im Porsche Cayenne, Porsche Macan und auch Porsche Panamera.

Jetzt anrufen: 0800 000 1965

Dementsprechend hat das Kraftfahrt-Bundesamt Rückrufe angeordnet, damit die unzulässigen Abschalteinrichtungen entfernt werden. Betroffen von verpflichtenden Rückrufen sind:

• Porsche Cayenne 3,0 Liter V6 Diesel, Abgasnorm Euro 6
• Porsche Cayenne 4,2 Liter V8 Diesel, Abgasnorm Euro 6
• Porsche Cayenne 4,2 Liter V8 Diesel, Abgasnorm Euro 5
• Porsche Macan 3,0 Liter V6 Diesel, Abgasnorm Euro 6
• Porsche Panamera 4,0 Liter V8 Diesel, Abgasnorm Euro 6

Bei den betroffenen Modellen werden Software-Updates aufgespielt, damit die Abgaswerte eingehalten werden. Welche langfristigen Auswirkungen ein Software-Update für den Motor hat, ist allerdings unklar. Zudem erfahren die Fahrzeuge durch das Update in der Regel einen Wertverlust.

Betroffene Porsche-Halter müssen diese Entwicklung jedoch nicht hinnehmen, sondern können Schadenersatzansprüche geltend machen. Verschiedene Gerichte haben inzwischen entschieden, dass Porsche sich im Abgasskandal Schadenersatzpflichtig gemacht hat, u.a. auch das OLG Düsseldorf mit Urteil vom 30. Januar 2020 (Az.: 13 U 81/19).

Schadenersatz prüfen und berechnen

Nachdem die EuGH-Generalanwältin Eleanor Sharpston Ende April 2020 deutlich gemacht hat, dass sie Abschalteinrichtungen grundsätzlich für unzulässig hält, wenn sie im realen Straßenverkehr zu einem erhöhten Schadstoffausstoß führen, sind die Chancen, Schadenersatzansprüche gegen Porsche durchzusetzen noch weiter gestiegen.

 

Urteile

LG Baden-Baden spricht Schadenersatz bei Porsche Cayenne zu

Schwering Rechtsanwälte hat im Abgasskandal Schadenersatz für einen Porsche Cayenne Diesel durchgesetzt. Das Landgericht Baden-Baden entschied mit Urteil vom 30.

AUDI zahlt für Porsche

Schwering Rechtsanwälte hat ein weiteres Mal im Abgasskandal Schadenersatz für einen Porsche-Fahrer durchgesetzt. Das Landgericht Nürnberg-Fürth entschied mit Urteil vom 30.

Rechtsanwälte Schwering

Ihr Partner im Abgasskandal

Wir prüfen kostenlos Ihre Ansprüche im Dieselskandal. Dabei überprüfen wir die die konkrete Betroffenheit Ihres Autos durch einen Abgleich mit der Datenbank des Kraftfahrtbundesamtes. Anschließend scannen wir Urteilsdatenbanken und stellen eigene Recherchen an, um das Für und Wider einer Klage abzuwägen.

Ist die Betroffenheit nachgewiesen und bestehen gute Aussichten, dann nehmen wir Kontakt zu Ihrer Rechtschutzversicherung auf oder klären die Kostenübernahme durch einen Prozesskostenfinanzierer. Selbstzahlern machen wir ein attraktives Angebot.

Wir sind prozesserfahren und deutschlandweit aktiv gegen VW, Porsche, AUDI & Mercedes

Rechtsanwalt Andreas Schwering
Rechtsanwalt Andreas Schwering

Schadenersatzrechner

Berechnen Sie Ihren Anspruch

Mein Auto ist älter als 10 Jahre
Ihre Fahrzeugklasse

Ihr Fall ist leider aussichtslos verjährt.

News rund um den Porsche-Abgasskandal

Schwering Rechtsanwälte setzt Schadenersatz gegen Porsche durch

Schwering Rechtsanwälte hat für den Käufer eines Porsche Cayenne Schadenersatz im Abgasskandal durchgesetzt. Das Landgericht Karlsruhe entschied nach der Verhandlung vom 23.

Porsche Cayenne im Abgasskandal – Schwering-Urteil zu Audi-Schadenersatz

Schwering Rechtanwälte hat im Abgasskandal Schadenersatz für den Käufer eines Porsche Cayenne S Diesel durchgesetzt. Das Landgericht Fulda entschied mit Urteil vom 1. Juni 2021, dass die Audi AG als Herstellerin des…

Audi muss Schadenersatz für Porsche Cayenne zahlen

Die Audi AG muss im Abgasskandal einen Porsche Cayenne Diesel zurücknehmen und den Kaufpreis abzüglich einer Nutzungsentschädigung für die gefahrenen Kilometer erstatten.

C-693/18 - EuGH-Urteil zum Thermischen Fenster

Der EuGH hat im Verfahren C-693/18 über die Zulässigkeit von Abschaltvorrichtungen entschieden.

Hohe Bußgeldbescheide im Abgasskandal

Die derzeit noch laufenden sowie die bereits abgeschlossenen staatsanwaltlichen Untersuchungen im Abgasskandal richten sich nicht nur gegen die Hersteller der Autos, sondern auch gegen die bedeutenden Zulieferer.

Staatshaftung im Abgasskandal

Hätten KBA, Verkehrsministerium und Staatsanwaltschaft nicht mehr tun müssen, um die Folgen des Abgasskandals in Grenzen zu halten und Betrügern das Handwerk zu legen?

Abgasskandal Benziner: Porsche 911 und Panamera manipuliert

Der Sportwagen-Hersteller Porsche muss im Abgasskandal befürchten, dass der Manipulationsverdacht nun auch die Benziner erreicht. Aus dem Dieselsegment hat sich das Unternehmen komplett zurückgezogen.

VW Abgasskandal – OLG Köln erleichtert Schadenersatzansprüche bei 3,0 V6 Dieselmotoren (EA 897) von AUDI

Der VW-Abgasskandal  hat längst auch die Sechs-Zylinder-Dieselmodelle des VW-Konzerns erreicht. Der 3.0 V6 Dieselmotor des Typs EA 896, bzw.

Ihre kostenlose Erstberatung

Bitte alle Felder ausfüllen - wir antworten umgehend!